Wasserschuhe: 3 Merkmale, auf die Sie beim Kauf achten sollten

Heutzutage gibt es entscheidende Faktoren, die Sie bei Ihrem Kauf berücksichtigen sollten. Wasserschuhe sind ein technisches Produkt, das einige Überlegungen erfordert, damit die Wahl der Wasserschuhe mit der Verwendung übereinstimmt, die Sie damit haben werden. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die technischen Eigenschaften von Wasserschuhen.

Materialien

Die Materialien, die zur Herstellung von Wasserschuhen verwendet werden, sind in der Regel hautfreundlich, z. B. verschiedene Formen von synthetischem Mesh und Leder, Stoff, Textilien und Gummi. Wasserschuhe, deren Obermaterial aus Mesh besteht, eignen sich häufig für Aktivitäten wie Schwimmen, Wassergymnastik und Schwimmbad. Hier finden Sie weitere zusätzliche Informationen.

Allerdings eignen sich nicht alle Wasserschuhe für den Einsatz am Strand. Einige Komponenten sind in Süßwasser besser und werden in Salzwasser früher abgebaut. Achten Sie daher bei der Auswahl der besten Wasserschuhe darauf, dass das Material, aus dem das Obermaterial besteht, für die Wasserumgebung, die Sie besuchen möchten, geeignet ist.

Drainage und Atmungsaktivität

Die besten Wasserschuhe leiten Wasser ab und trocknen schnell, damit Sie sich bei Wassersportaktivitäten wohlfühlen. Sie haben häufig Drainagelöcher im Boden, damit das Wasser sanft abfließen kann. Und je mehr Drainagelöcher vorhanden sind, desto schneller fließt das Wasser ab. Bei leichten Wassersportaktivitäten spielt die Geschwindigkeit, mit der das Wasser abfließt, in der Regel keine Rolle. Wenn Ihre Sportarten jedoch ein wiederholtes Ein- und Aussteigen aus dem Wasser erfordern, müssen die Wasserschuhe eine schnelle Drainage bewirken. 

Außerdem geht die Wasserableitung oft mit Atmungsaktivität einher. Die Schuhe mit der besten Drainage sind auch die atmungsaktivsten. Im Allgemeinen hängt die Atmungsaktivität vor allem von der Maschenweite des Obermaterials ab. Auch offene Schuhkonstruktionen sorgen für eine bessere Luftzirkulation.

Lesen Sie mehr:   Kaschmirkleidung: Wie wird sie hergestellt und welche Arten gibt es?

Traktion

Die Flexibilität der Außensohlen ist ein wesentlicher Bestandteil von Wasserschuhen, um eine bequeme Passform und eine hohe Haltbarkeit für Aktivitäten zu bieten, die meist unter Wasser stattfinden. Andererseits müssen Sie beim Wandern an Ufern und auf felsigen Oberflächen dicke, schützende Außensohlen mit starkem Grip benötigen, um ein Ausrutschen oder Stürzen zu vermeiden. Insbesondere die besten Wanderschuhe sollten über einen außergewöhnlichen Grip verfügen, um Ihnen das Ein- und Aussteigen aus dem Wasser zu erleichtern.